Software soll Qualität bei VoIP optimieren

NetzwerkeSoftwareVoIP

Den Entwicklern zufolge könne die Software Fehler wie Echos in der Sprachübertragung oder Bandbreitenengpässe selbständig korrigieren.

Texas Instruments hat eine neue Software vorgestellt,die Qualitätsprobleme bei VoIP-Verbindungen erkennt und automatisch behebt. “Piqua” überwacht und analysiert Sprachqualität und Netzwerkperformance. Das Ganze soll in Echtzeit passieren, so dass der Anrufer keine Probleme oder Störungen mehr wahrnimmt.

Die Software soll auf lokalen Gateways oder in IP-fähigen Telefonen eingesetzt werden. Mit Piqua ausgestattete Geräte können außerdem per Fernzugriff gewartet und abgestimmt werden. Falsch eingestellte Geräte müssten so nicht mehr zum Hersteller zurückgeschickt werden. Dadurch würden teuere Support-Kosten entfallen. (ds)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen