Nigeria-Spam jetzt aus Russland

SicherheitSicherheitsmanagement

Die Millionen des Öl-Tycoons Khodorkovsky sollen Gutgläubige in aller Welt zur Vorschüssen bewegen, wie zuvor die Schätze nigerianischer Könige.

Weltweit sind Spam-Emails aufgetaucht, die eine Beteiligung anm Vermögen des russischen Öl-Tycoons Mikhail Khodorkovsky versprechen. Dieser steht in Moskau in einem eher politisch motivierten Verfahren wegen angeblicher Steuerhinterziehung vor Gericht.

Das zentralafrikanische Land Nigeria erlangte im Internet traurigen Ruhm, weil dort Spambetrüger einen ganzen Industriezweig gebildet haben. In immer neuen Spam-Wellen versprechen sie Teilhabe an angeblichen afrikanischen Königsschätzen. Der Empfänger der Massenmail solle sich mit einem Vorschuss zur Abwicklung der Geschäfte beteiligen, um später einen Millionenanteil in Empfang nehmen zu können.

Der Trick mit dem versprochenen Reichtum funktioniert tatsächlich immer wieder. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen