Mit Kaffee und Hightech: Starbucks wirbt für Hollywood

Data & StorageMarketingStorageWerbung

Nach dem erfolgreichen Start von CD-Verkäufen will die US-Kaffeehaus-Kette künftig auch ins Filmgeschäft einsteigen. Über das haueigene WiFi-Netz sollen die DVD-Angebote vermarktet werden.

In den 5500 Starbucks-Filialen, in denen bislang neben Kaffee auch CDs geboten wurden, sollen jetzt Blockbuster-Previews gezeigt und DVD-Titel zum Verkauf angeboten werden. Den Anfang macht das Unternehmen Lions Gate mit dem Kinderfilm “Akeelah and the Bee”, der im April in den Kinos anläuft.

Starbucks will Kinostreifen in den einzelnen Filialen über ein WiFi-Netz, mit Kaffeebecher-Aufdrucken und exklusiven Previews promoten. Als Entlohnung für die konsequente Werbetätigkeit erhält die Kaffeehaus-Kette einen Anteil der Einspielergebnisse des Films.

Starbucks-Manager bemühen sich bereits um weitere Drehbücher und wollen sich mit verschiedenen Hollywood-Managern treffen. Nachdem sich schon das Geschäft mit Musik-CDs als erfolgreich erwiesen hat, erhofft sich das Unternehmen ebenso lukrative Ergebnisse mit der Blockbuster-Promotion und den künftigen DVD-Verkäufen.

Diese Projekte seien eine logische Weiterentwicklung der Entertainment-Strategie, so Starbucks-Manager Ken Lombard gegenüber der kanadischen GlobeandMail. Laut Starbucks-Gründer Howard Schultz denke der Konzern gar über einen baldigen Verkauf von Büchern nach und wolle eventuell einen eigenen Verlag gründen. (rm/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen