Cisco: Massiver Einstieg in die Unterhaltungselektronik

Netzwerke

Der US-Netzwerkriese möchte ein Teil des Unterhaltungselektronik-Booms werden und für diesen Bereich neue Produkte aus der Taufe heben.

Der kalifornische Netzwerkriese Cisco interessiert sich brennend für den wachsenden Unterhaltungselektronik-Markt. Nach Abschluss der geplanten Integration von Sipura Technology und dem dänischen DVD-Spezialisten KiSS sollen 2006 verstärkt Unterhaltungselektronik- und Heimnetzwerk-Produkte veröffentlicht werden, kündigte Victor Tsao an, CEO der Cisco-Tochter Linksys.

Cisco habe mit den Kauf von Unternehmen wie Scientific Atlanta gezeigt, dass der Konzern im Bereich der Unterhaltungselektronik großes Potenzial sieht, berichtete das asiatische Branchenportal DigiTimes am Wochenende.

Nach und nach will Cisco nun eine breite Palette von Produkten für das vernetzte Heim anbieten – vom WLAN-Player bis zur Internet-Video-Kamera.

Wie groß das Wachstumspotenzial in diesem Segment ist, verdeutlichen Berechnungen der Marktforscher von In-Stat. Demnach sind im vergangenen Jahr im Bereich Consumer/Home Networking rund um den Globus 11,4 Milliarden Dollar (9,5 Mrd. Euro) umgesetzt worden. Bis 2009 soll sich das Volumen nochmals fast verdoppeln. (rm/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen