Apple: Comeback in Deutschland

IT-ManagementIT-ProjekteKomponentenWorkspace

Nach langjähriger Abwesenheit kann es sein, dass Apple bald wieder eigene Ladengeschäfte in Deutschland betreibt.

An ein Comeback der Apple Stores noch in 2006 glaubt Archibald Horlitz, Chef des Computerhändlers Gravis, bislang größte Handelskette in Sachen Macintosh im ganzen deutschsprachigen Raum. “Es gab eindeutige Signale auf der Macworld Expo in diese Richtung”, wusste Horlitz nach seiner Rückkehr zu berichten. Die deutsche Apple-Tochter kommentierte diese Pläne bislang nicht.

Gravis geht davon aus, dass in München, Hamburg, Köln, Berlin und wohl auch in Frankfurt Apple-Stores entstehen werden. Horlitz fürchtet aber nicht die Konkurrenz, sondern freut sich über “die gesteigerte Sichtbarkeit von Apple in Deutschland.”

Er kann auch gelassen sein, denn Gravis verbuchte 2005 ein Rekordjahr mit 34 Prozent Umsatzwachstum und kündigte die Expansion um zwölf weitere Verkaufsstellen an. Auch über einen Börsengang denke man nach.(rm/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen