Telefonica erhält Auflagen für O2-Übernahme

NetzwerkeTelekommunikation

Um den Konkurrenten übernehmen zu dürfen, muss der spanische TK-Konzern aus einer internationalen Roaming-Allianz austreten. Andernfalls befürchtet die EU Wettbewerbseinschränkungen.

Nachdem Telefonica Ende Oktober angekündigt hatte, O2 übernehmen zu wollen, haben nun die Wettbewerbshüter der EU den Kauf abgesegnet. Da man allerdings speziell in Großbritannien Wettbewerbseinschränkungen auf dem Roaming-Markt befürchtete – die EU führt derzeit ohnehin eine Untersuchung dazu durch – sagte das spanische Unternehmen zu, aus der Allianz Free Move mit France Telecom, Deutscher Telekom und Telecom Italiaauszutreten. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen