Camcorder mit Festplatte und Surround-Klang von Sony

Allgemein

Sonys erstes Modell in der Sparte Camcorder mit Festplatte zur Datenspeicherung heißt DCR-SR90 und ist mit einer 30 GByte großen Harddisk ausgerüstet.

Sony setzt auf Camcorder mit Festplatten. Auf der 30-GByte-Platte des ersten Gerätes sollen laut Hersteller je nach Qualitätsstufe sieben bis 21 Stunden Videomaterial Platz finden.

Die Kamera ist mit einem Bewegungssensor ausgerüstet und kann bei starken Erschütterungen den Schreib/Lesekopf der Platte in eine sichere Position fahren. Während dessen wird die Aufnahme in einem Flash-Speicher gepuffert.

Der Camcorder verfügt über ein 10fach-Zoom und vier Mikrofone, die in Dolby Surround 5.1 aufzeichnen. Fotos macht die Kamera mit drei Megapixeln Auflösung. Auf dem 2,7 Zoll großen Display kann der Anwender Szenen verschieben und löschen sowie Playlisten anlegen.

Die DCR-SR90 soll nach Angaben von Sony ab April für 1149 Euro zu haben sein. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen