Nissan und Microsoft: Fahrbare Konsole

SoftwareWorkspaceZubehör

Viele Tuner bauen nachträglich Spielkonsolen in Fahrzeuge ein. Nissan und Microsoft sind einen Schritt weiter gegangen und haben ein richtiges Spiel-Auto entwickelt, bei dem Lenkrad, Pedale und Cockpit-Display für Rennspiele genutzt werden.

Das ungewöhnliche Konzeptauto von Nissan und Microsoft heißt “Urge?, zu deutsch: Drang (zu gewinnen) ist ein fahrtüchtiger Sportwagen mit echtem Verbrennungsmotor und der neuen XBox 360-Konsole unter der Haube. Der Fahrer brettert durch die Straßen einer Großstadt, parkt den Flitzer und kam Lenkrad seines stehenden Fahrzeugs nun die gleichen Straßen im Auto-Rennspiel ?Project Gotham Racing 3? entlang donnern.

Wer vom Fahren genug hat, kann einen MP3-Player oder ein Mobiltelefon andocken. Letzteres dient auch als Zündschlüssel für den Wagen.

Am 9. Januar wird der Nissan Urge auf der North American International Auto Show in Detroit der Öffentlichkeit präsentiert. Sollte das Auto in Produktion gehen, so schätzt Nissan den Preis auf rund 20.000 Dollar (knapp 17.000 Euro). [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen