Bundeskriminalamt: Kampf der Internet-Kriminalität

SicherheitSicherheitsmanagement

Die Internet-Kriminalität wird zur echten Bedrohung, warnt das Bundeskriminalamtes (BKA) und baut deshalb bis April 2006 die neue Abteilung Internationale Koordinierung auf, die sich der Früherkennung solcher Delikte widmen soll.

“Wir sind erst am Anfang, was Computer-Sabotage und die Ausspähung von Firmen angeht?, befürchtet BKA-Präsident Jörg Ziercke. Deshalb rät er jedem, der Datensicherheit mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Vor allem das Angeln (Phishing) nach den Zugangsdaten von Online-Konten bereite ihm wachsende Sorgen.

Daher werbe das BKA gerade wissenschaftliche Mitarbeiter an, die in der neuen Abteilung immerhin 265 Mitarbeiter groß mit 62 “Agenten” in 48 Ländern die Kriminalität dort bekämpfen sollen, wo sie entsteht. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen