Unternehmenssoftware-Spezialist will sich Mainframe-Integrator ganz einverleiben

IT-ManagementIT-ProjekteSoftware

Progress Software Corp. will Neon Systems, einen Anbieter von Mainframe-Integrations-Services, endlich komplett besitzen. Aus diesem Grund legte der Hersteller von Infrastruktursoftware gestern ein Angebot vor.

Die Akquisition von Neon Systems soll über das Tochterunternehmen von Progress Software, Noble Akquisition Corp., abgeschlossen werden. Pro Neon-Aktie sind 6,2 US-Dollar geboten. Altaktionäre können bis 27. Januar darauf eingehen, hat Progress nun veröffentlicht.

Ist die bereits genehmigte Übernahme abgeschlossen, soll Neon eine Unit von DataDirect Technologies werden. Dies ist ein Unternehmensteil von Progress, der Lösungen für Unternehmen im Bereich Datenaustausch anbietet – und Daten liegen noch zuhauf auf alten Großrechnern. (rm/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen