Spanisches Gericht untersagt WiMAX-Beteiligung durch Telefonica

NetzwerkeTelekommunikation

Die spanische Telefongesellschaft Telefonica wollte mit dem WiMAX-Anbieter Iberbanda ein erfolgreiches Breitband-Unternehmen zu 45 Prozent übernehmen – aus Wettbewerbsgründen untersagt das Gericht den Deal.

Der Telekommunikationskonzern Telefonica darf den WiMAX-Profi Iberbanda nicht übernehmen, urteilte das spanische Wettbewerbgsgericht TCD. Ein “effektiver Wettbewerb im Breitband-Sektor” würde so unterbunden, hieß es in der Urteilsbegründung.

Weil bei einem Kauf schon wieder ein Drittel der Breitbandlizenzen des freien Marktes zurück an den ehemaligen Staatskonzern gehen würden, könnte sich so nie eine Konkurrenz bilden, führte der Richter aus. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen