Hitachi, Toshiba, Renesas: Japaner wollen eine Chip-Bastion aufbauen

KomponentenWorkspace

Drei asiatische Chiphersteller haben gestern bestätigt, eine gemeinsame Firma bilden zu wollen, um die Chipproduktion voranzutreiben.

Die japanischen Elektronikkonzerne Toshiba Corp., Hitachi Ltd. und Renesas Technology Corp. wollen ein Joint Venture zur Produktion von Halbleitern der nächsten Generation gründen. Geplant sei es, eine Front gegen Konkurrenten aus Übersee zu bilden.

In der neuen Firma wollen die drei ihre Ressourcen bündeln, Herstellungskosten senken und vor allem schnellere Chips mit niedrigerem Energieverbrauch fertigen. Angepeilt seien hochmoderne 45-Nanometer-Chips.

Während die Japan-Troika von “Plänen” spricht, glauben Bloomberg-Journalisten, dass sich die Japaner bereits handelseinig seien und eine Serienproduktion bereits in 2007 anlaufen könne. Womöglich werden sogar noch NEC und Matsushita dem Joint Venture beitreten, spekulieren Branchenkenner schon länger (wir berichteten).

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen