Virgin: Scheitern Bransons TV-Pläne? (Update)

MobileMobilfunkWorkspace

Sir Richard Branson träumt von der Marke “Virgin TV”, doch da könnten ihm die Aktionäre seines Mobilfunkunternehmens einen Strich durch die Rechnung machen.

Der britische Tausendsassa und Multiunternehmer besitzt selbst die Mehrheit von Virgin Mobile, doch der Verkauf des Unternehmens für eine gute Milliarde Euro an die Kabelfirma NTL hängt von der Zustimmung des Vorstandes und der übrigen Aktionäre ab. Denen war das NTL-Angebot noch zu niedrig, berichtet die britische Tageszeitung Times.

Erst, wenn der Verkauf klappt, kann Branson gemeinsam mit NTL in einem nächsten Schritt die Marke “Virgin TV” begründen, um dann Digital-TV und Triple-Play-Breitbandservices anbieten zu können (wir berichteten über die Pläne des Millionärs). (rm/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen