Ägyptischer Mobilfunker kauft sich bei Hutchison ein

MobileMobilfunkNetzwerke

Die Orascom Telecom Holding beherrscht den ägyptischen Markt. Nun kauft sich der Telekomriese mit 19,3 Prozent bei Hutchison Telecommunications International (HTI) ein und legt dafür rund 1,3 Milliarden Dollar (rund 1,1 Mrd. Euro) auf den Tisch.

Orascom und HTI agieren in Märkten mit wenig Überschneidungen. Orascom hat Telekom-Services in sieben Ländern des Nahen Ostens. Hutchison konzentriert sich auf asiatische Märkte wie Indien, Indonesien oder Thailand. Gemeinsam werden die Partner nun ein Gebiet abdecken, in dem 30 Prozent der Weltbevölkerung leben, freute sich Hutchison-Manager Canning Fok. Im Rahmen der Beteiligung des ägyptischen Partners an HTI wollen die Partner zukünftig beim Einkauf gemeinsam agieren.

HTI ist eine Telekomtochter des Hongkonger Firmenkonglomerats Hutchison-Whampoa, zu dem unter anderem auch der UMTS-Provider “3” gehört. HTI hatte erst vor einigen Monaten angekündigt, in Asien kräftig expandieren zu wollen. So will das Unternehmen mehr als eine Milliarde Euro in den Ausbau seiner Mobilfunk-Services in Indien, Vietnam und Indonesien investieren. (rm/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen