EU: 5 Wochen Ultimatum für Microsoft (Update)

PolitikRecht

Der Konflikt zwischen Microsoft und der Europäischen Union hat sich in den letzten 24 Stunden dramatisch zugespitzt. Nach einber Bußgelddrohung von 2i Millionen Euro pro Tag sind die Drohungen mittlerweile auf 5 Mio. pro Tag angehoben.

Gestern noch drohte die EU damit, Microsoft mit einem Bußgeld von zwei Millionen Euro pro Tag (!) belegen zu wollen. Später hieß es dann, die Strafe gelte rückwirkend zum 15. Dezember. Mittlerweile ließ die EU ein knallhartes Ultimatum folgen: Legt Microsoft nicht binnen fünf Wochen seine Schnittstellen zum Windows-Betriebssystem gegenüber seinen Konkurrenten offen, werde das Bußgeld vollstreckt. Bis dahin wären dann schon 70 Millionen Euro aufgelaufen, berichtet die englische Times.

Im Hause Microsoft gingen heute Nacht die Lichter wieder an – eigentlich waren alle schon im Weihnachtsurlaub. Man werde den Bescheid aus Brüssel prüfen, hieß es gegenüber der Braunschweiger Zeitung, bevor entsprechende Reaktionen erfolgen.

Wettbewerbs-Kommissarin Neelie Kroes sprach gestern offen von “erkennbar fehlender Bereitschaft” des Unternehmens aus Redmond zur Zusammenarbeit mit anderen Firmen – und erinnerte daran, dass die Strafe für Microsoft auf bis zu fünf Millionen Euro pro Tag angehoben werden könnte. (rm/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen