Aldi-PC zwischen den Feiertagen: Alles drin und alles dran

KomponentenPCWorkspace

Der “Eraser MD 8803” steht ab dem 28. Dezember für 1399 Euro in den Regalen des Discounters. Der PC spricht vor allem die Gamer an.

Bei Aldi Süd gibt es ab dem 28.12.2005 ein neues PC-Angebot: Der Rechner mit Dual-Core-Prozessor heißt “Medion Eraser MD 8803” und enthält allerlei technische Neuheiten. Ein Intel Pentium D 840 (Dual Core, 3,2 GHz) ist Herz des Rechners, Ein ganzes GByte Arbeitspeicher (DDR2-.RAM in 533 MHz Taktrate), eine NViia-GeForce 6800 GS mit 256 MByte (PCI-Express) als Grafik-Engine und eine 360 GByte fassende Festplatte machen das Gerät zum Lieblingsspielzeug des Gamers.

Eine Hybrid-TV-Karte (analog und DVB-T) bringt Fernsehen in den Rechner, ein 16-fach Multinorm-DVD-Brenner (Dual-Layer und Lightscribe) brennt die aufgenommenen Fernsehbilder auch auf die kleinen Silberscheiben, ein eingebautes DVD-ROM-Laufwerk spielt sie ab.

Der integrierte 8in1 Kartenleser, 6 x USB 2.0 und 1 x FireWire schaffen Verbindungen zu allerlei anderen Medien.

Der Computer kommt mit Windows XP Home Edition SP2, MS Works 8.5, Medion Home Cinema, Power Director 4.0 SE, Power Producer und anderen Programmen. Medion gibt 36 Monate Garantie.

Der Preis ist allerdings mit 1399 Euro nicht billig, obwohl viel gute Technik im Gerät zu stecken scheint. Zwar ist der PC mit zwei GBit-LAN-Anschlüssen ideal für Netzwerkspiele, das schicke Design beeindruckt ebenfalls, und diverse Funktionen wie etwa SLI (zwei Grafikkarten gleichzeitig betreiben) machen Technikfreunden Freude. Doch statt eine riesengroße Festplatte zu verbauen, hätte es vielleicht auch ein RAID-System mit zwei kleineren Geräten für den gleichen Preis getan. So wäre ein sicheres Backup möglich – ansonsten müssen Käufer des üppig ausgestatteten PCs den Preis für eine externe Festplatte eben dazurechnen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen