Überraschung: Linux-Software läuft unter Open Solaris

BetriebssystemOpen SourceSoftwareWorkspace

Eine Neuentwicklung namens “Branded Zones” verschafft dem Open Source Betriebssystem die Linux-Kompatibilität.

Computerhersteller Sun veröffentlichte soeben eine erste Preview seiner Linux-Kompatibilitätsebene für Open Solaris. Damit lässt sich unter dem Betriebssystem nun auch erstmals 32-Bit-Linux-Software direkt ausführen. Dabei werden die Kernel- und glibc-Schnittstellen von Red Hats Linux 3.x emuliert.

Der Hersteller weist ausdrücklich darauf hin, dass BrandZ derzeit noch in Arbeit sei. Von einer absolut stabilen oder absturzfreien Umgebung könne noch nicht die Rede sein. Die Technologie soll später Einzug in Suns Solaris 10 finden. (rm/ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen