Microsoft liebäugelt mit Webcams, Gamepads und Lenkrädern

Software

Microsoft will wieder in das Geschäft mit Eingabegeräten für PC-Spieler einsteigen und womöglich auf Lautsprecher und Webcams ausdehnen, hieß es aus dem Umfeld der Hardware Group.

Die Microsoft Hardware Group gab erst vor zwei Jahren das Geschäft mit Joysticks, Gamepads & Co auf. Doch das Geschäft mit Tastaturen und Mäusen reicht wohl doch nicht.

Eine erste Neuentwicklung für den PC kündigte Microsoft bereits an: Der Xbox 360 Controller (Bild) kann via USB-Anschluss und passenden Treibern auch am PC betrieben werden. (rm/ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen