Forgent: Patent auf Hall-Minimierung bei Audio-Übertragungen

PolitikRecht

Die durch ihre umstrittenen Patente bekannte Firma hat sich das nächste Patent gesichert, das wegen der zunehmend über das Internet ablaufenden Sprachkommunikation für kaum weniger Wirbel sorgen dürfte.

Das US-Patentamt hat Forgent Networks ein Patent erteilt, das die Unterdrückung von Hintergrundgeräuschen sowie Echo- und Hall-Effekten bei der Audio- und Videoübertragung beschreibt. Dieses trägt die Nummer 6,968,064 und soll nun die Kassen des Unternehmens weiter füllen. Rund 105 Millionen Dollar an Lizenzeinahmen hat Forgent in den letzten drei Jahren erzielt, unter anderem mit dem umstrittenen JPEG-Patent und einem, mit dem gegen Anbieter digitaler Videorekorder vorgeht. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen