NetObjects Fusion kommt in Version 9

DeveloperIT-ProjekteNetzwerkeSoftware

Der Web-Editor hat verbesserte CSS-Funktionen spendiert bekommen und einige neue Features wie flash-basierte Banner und Navigationselemente.

Der Schwerpunkt von NetObjects Fusion liegt auch mit Version 9 auf dem einfachen Erstellen einer Website ohne HTML-Kenntnisse. Das Programm soll im Januar 2006 für 195,95 Euro auf den deutschen Markt kommen, das Upgrade gibt es für 104,95 Euro.

In Fusion 9 lassen sich nun einzelne Elemente wie Layout-Bereich oder Textfelder sperren, um bei der weiteren Bearbeitung der Website nicht versehentlich verändert zu werden. Ein neuer Versionsmanager übernimmt die Verwaltung der Seiten.

Bei den Navigationsoptionen steht nun auch Flash zur Auswahl, zudem können Flash-Inhalte auf den Webseiten platziert und mit Fusion editiert werden. CSS-Eigenschaften lassen sich von Hand zuweisen und zentral verwalten. Darüber hinaus wurde die Formularvalidierung verbessert und es stehen PHP und ASP für Formularseiten zur Wahl.

Die Komponentensuite, mit deren Hilfe sich die Webseiten um interaktive Elemente erweitern lassen, hat Website Pros ebenfalls erweitert. So lassen sich etwa mit wenigen Klicks Passwort-geschützte Seiten anlegen oder Google-Suche und RSS-Feeds in den Webauftritt einbinden. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen