Google Earth: Verfolgung per Satellit

Allgemein

Aus dem Orbit heraus lassen sich Satellitenbilder bis in Ihren Vorgarten hineinzoomen. Aus dem statischen Google-Earth-Dienst wird jetzt dank der kostenfreien Software “GPSoverIP” ein Verfolgungswerkzeug, das Fahrzeugen auf der Spur bleiben kann.

Coca-Cola überwacht angeblich kostengünstig seine berühmten Weihnachtstrucks mit der Kombination aus GPS, IP-Software und Google Earth. Vorteil: Fahrtrouten und zeiten lassen sich in Echtzeit abfragen.

Fremde Fahrzeuge können nicht ausspioniert werden, denn ohne GPS-Gerät im Auto funktioniert das System nicht. Jenes muss den Standort im Sekundentakt ermitteln und übertragen. Ideal für selbstständige Kurierfahrer, Familien-Speditionen und kleine Transportfirmen, da nur die GPS-Hardware Geld kostet. Kunden können die Position unter Cokefridge.de abfragen. (rm/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen