Indien: Intel arbeitet an einem robusten PC (Update)

DeveloperIT-ProjektePCSoftwareWorkspace

Im Rahmen der versprochenen Pressekonferenz deckte Chipgigant Intel wenigstens einen Teil seiner indischen Expansionspläne auf. Dazu gehört ein eigenes Computerdesign für den Subkontinent, bestätigte Intel-Vorstand Craig Barrett (Bild).

“Es wird unempfindlich gegen Staub und Dreck und an Auto-Batterien zu betreiben sein”, beschreibt der Intel-Lenker das ländliche Modell. Sogar über Finanzierungen und Anpassung an die vielen Landessprachen Indiens denkt Intel laut nach.

Gemeinsam mit dem indischen IT-Ministerium werde schon an Prototypen gearbeitet. Der Gemeinde-PC könnte am Ende ein Preisschild von unter 500 Dollar (425 Euro) tragen. Ob Intel für das Projekt eine eigene PC-Fabrik baue, sei noch nicht entschieden. (rm/ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen