HP schreibt bei Software angeblich wieder schwarze Zahlen

Software

Anlässlich der jährlichen User-Konferenz in Nizza hat HP mitgeteilt, dass der Software-Bereich des Unternehmens nach einer Reihe von Übernahmen, die das Ergebnis gedrückt hatten, wieder in der Gewinnzone gelandet ist.

Todd DeLaughter, Vice President und General Manager für die Software HP OpenView, hat laut ComputerWire mitgeteilt, dass der Software-Bereich im gerade abgeschlossenen vierten Quartal eine Rendite von 8,7% erwirtschaftet hat, was einem Betrag von 27 Millionen Dollar entspricht. DeLaughter erklärte, dass HP damit die Kosteneffekte, die durch eine Reihe von Übernahmen entstanden waren, im wesentlichen absorbiert habe. HP erwartet, von nun an schwarze Zahlen im Software-Bereich zu schreiben, obwohl noch die Übernahme der Firma Peregrine Systems ansteht. (dj/ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen