Apple: Internetseite plaudert Pläne über Billig-Laptop aus

MobileNotebook

Apple bereitet angeblich für Januar den Markteintritt für eine Reihe von günstigen Notebooks vor. Dies verriet das Webportal ThinkSecret, obwohl es schon früher nach Mac-Mini-Enthüllungen eine Klage von Apple kassierte.

Die ersten mobilen Intel-Rechner aus dem Hause Apple sollen so getrimmt sein, dass sie ohne Probleme die Konkurrenzmodelle von Dell, Hewlett-Packard und Sony unterbieten können. Die Info über den Billig-iBook – die günstigste Version soll wahrscheinlich um die 1000 Dollar (rund 850 Euro) kosten – stamme aus einer höchst verlässlichen Quelle.

Die offizielle Vorstellung wird wohl während der Macworld in San Francisco (9. bis 13. Januar) sein, bekräftigt Citigroup-Analyst Richard Gardner. (rm/ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen