Staatsanwalt warnt Sony/BMG

KarrierePolitikRecht

Der New Yorker Generalstaatsanwalt Eliot Spitzer (Bild) warnte gestern alle Verbraucher, Musik-CDs von Sony BMG Music Entertainment zu kaufen. Jener hatte 54 seiner CD-Titel mit der umstrittenen Kopierschutz-Software XCP versehen (wir berichteten).

Der prominente Jurist ergriff deshalb öffentlich das Wort, weil er es für einen Skandal hält, dass auch drei Wochen nach Aufdeckung des Skandals nach wie vor die fraglichen CDs im Handel zu finden sind. Das haben US-Ermittler gestern zweifelsfrei festgestellt, wobei es sich sogar um namhafte Musikgeschäfte handelte. Der lahme XCP-Rückruf habe wohl nicht funktioniert, warnte Spitzer, der schon früher Sony verklagte und dabei 10 Millionen Dollar Strafe erreichte. (rm/ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen