Intel: Erstes modisches Notebook

MobileNotebook

In Kooperation mit dem Textilspezialisten Toray Ultrasuede entwickelte der führende Prozessor-Hersteller ein Konzept-Notebook, das ein modisches Äußeres nach Kundenwunsch bekommt.

Laut einer Studie wollen 73 Prozent aller Notebook-Käufer, dass das Gerät ihrem persönlichem Stil gerecht werde, behauptet Intel. 40 Prozent der bisherigen Nutzer seien mit dem Aussehen ihres mobilen Gefährten unzufrieden: langweilig, einschläfernd und austauschbar waren häufige Adjektive.
Das soll sich mit dem Ultra-Fashion-Notebook gründlich ändern, denn hier stehe der äußere Chic im Vordergrund.

Die Spezialfaser-Haut widerstehe dem robusten Alltag in Büro, Schule und Uni. Außerdem könne sie in einer riesigen Bandbreite von Farben und Texturen angeboten werden – für jeden Geschmack etwas.
Technisch soll es ein Centrino-Modell mit WLAN und geringem Gewicht werden.
Intel-Manager Jodi Geniesse: “Wir versuchen die Industrie zu inspirieren, um aus dem Nutzprodukt Notebook ein begehrtes Lifestyle-Gerät zu machen.” Ob und wann einer der prominenten Markenhersteller das Fashion-Konzept übernimmt, wurde noch nicht verraten. (rm/ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen