ATI-Gründer nimmt seinen Hut

WorkspaceZubehör

K Y Ho will mehr Zeit mit seiner Familie und für seine Hobbys haben und räumt nach 20 Jahren seinen Chefsessel.

1985 gründete Ho den Grafikchip-Hersteller ATI. Seinen CEO-Posten gab er im Juni 2004 bereits an Dave Orton weiter, nun verlässt er Vorstand und Firma – wohl für immer. Falls Orton die Unterstützung der Aktionäre erhält, wird er die Lücke füllen.

Ho musste sich vor einigen Jahre übrigens mit Untersuchungen bezüglich seiner Aktien-Verkäufe herumschlagen. Letzten Monat hat ihn die Ontario Securities Commission (OSC) von den Vorwürfen entlastet. (rm/ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen