Phishing bei der HypoVereinsbank

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Per Mail wird um Daten zum Online-Banking gebeten, andernfalls drohe eine Kontosperrung.

Dieses Mal sind Kunden der HypoVereinsbank ins Visier von Phishing-Betrügern geraten. Per Mail fordern sie zum Besuch der Bank-Website auf, das Ganze diene dem Schutz vor Online-Verbrechern. Wer dem nicht nachkommt, müsse damit rechnen, dass sein Konto gesperrt wird.

Die deutschsprachige Mail enthält die für Phishing üblichen Rechtschreibfehler und eigenartigen Formulierungen. Der mitgelieferte Link verweist auf eine in Israel gehostete Seite, die dem Webauftritt der HypoVereinsbank nachempfunden ist. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen