Google jetzt doch auf dem Weg zum Betriebssystem

BetriebssystemNetzwerkeWorkspace

Lange in der Gerüchteküche und häufig dementiert, tauchen nun wieder Mutmaßungen von Software-Entwicklern auf, dass einige der Google-Neuerungen durchaus Grundlage eines künftigen “Web-Betriebssystems” sein könnten.

Vor nicht allzu langer Zeit wurde bei Enterprise-Publikationen wie der IT Week gegen die Gerüchte angeschrieben, Google plane ein Betriebssystem, mit dem es sich gegen Microsofts Vormacht wenden könnte: “Das Google-Betriebsssstem ist nur eine Illusion” heißt es da.

Nun sieht Software-Entwickler Frank Börncke mit der “Bulk Upload”-Funktion von Google Base den Grundstein geschaffen, dass die Gerüchte doch Wahrheit werden könnten: “Googles Betriebssystem in den Startlöchern – und keiner merkt es”, schreibt er im Developerblog.

Das Entwickeln von webbasierten Anwendungen würde damit so einfach werden, wie es Google bereits mit Google Maps vorgemacht hat – darauf laufen schon zahlreiche Anwendungen, die auf Googles bereitgestellte Funktionen zugreifen.

Google Base würde so etwas wie Clustering und Ausfallsicherheit von Datenbank-Anwendungen erlauben, meint Börncke. Eben nicht mehr auf lokaler PC-, sondern auf globaler Web-Ebene. Fehlen würden nur noch einige Kleinigkeiten – und fertig wäre das Betriebssystem. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen