Taiwan: Schneller Einstieg bei Brennstoffzelle

Allgemein

Zehnmal stärker als normale Akkus sollen die gasbasierten Brennstoffzellen (Fuel Cells) sein. In etwa 15 Monaten könnten sie Notebooks und Mobilgeräte zu mehr Saft verhelfen.

Wie Nikkei Electonics Asia berichtet, steigt eine taiwanische Firma in eine neue preiswerte und leistungsfähige Brennstoff-Technologie ein.

Während Firmen wie Toshiba, IBM oder Matsushita seit Jahren an eine Mini-Brennstoffzelle für den Einsatz in Handhelds und mobilen Systemen arbeiten, will die taiwanische Firma Antig Technology das Tempo verschärfen und den bekannten Marken zuvorkommen.

Man habe eine preiswerte befüllbare Lösung auf Methanol-Basis entwickelt. 100ml einer Gas-Wasser-Mischung in einer Cartridge reiche zum Beispiel für acht Stunden Notebook-Betrieb, behauptet Firmensprecherin Linnet Tsai. Der Nachschub sei wie beim Gasfeuerzeug leicht und sicher per Patrone nachfüllbar.

Eine Massenproduktion der Mini-Brennstoffzelle könne womöglich schon 2007 in Taipei anlaufen, gibt sich das Unternehmen betont optimistisch. (rm/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen