Acer erwartet verdoppelte Verkaufszahlen bei PDA und LCD-Fernsehern

WorkspaceZubehör

Der taiwanesische IT-Konzern Acer will in Zukunft auch außerhalb des PC-Bereichs massiv wachsen.

Auf eine stärkere Präsenz des eigenen Markennamens setzt Acer laut Chairman JT Wang im PDA- und LCD-TV-Bereich, berichtet DigiTimes. Sowohl bei den Taschencomputern als auch den flachen Fernsehern stellte Wang für 2006 eine Steigerung der Verkaufszahlen um mehr als 100 Prozent in Aussicht.

Bereits im laufenden Jahr will Acer rund um den Globus 700.000 PDAs verkaufen und damit sieben Mal soviel wie noch im Vorjahr. Damit könnte sich Acer auf dem weltweiten PDA-Markt auf die zweite Position nach vorne schieben. Laut aktuellen Berechnungen der Marktforscher von IDC hat Acer allein im abgelaufenen dritten Quartal 188.800 Handhelds (plus 421 Prozent) verkauft. Insgesamt gingen im Dreimonatszeitraum weltweit 1,68 Mio. Handhelds über die Ladentische.

Mit einem ähnlich rasanten Wachstum rechnet Acer auch im LCD-TV-Bereich. Nach einem erwarteten Absatz von 150.000 Flachmännern im laufenden Jahr sollen 2007 bereits eine Mio. LCD-Fernseher verkauft werden. Bei Notebooks und LCD-Monitoren ist Acer mit seinen Markenprodukten bereits gut aufgestellt. In diesem Jahr sollen sieben Mio. Notebooks und sechs Mio. Monitore verkauft werden. 2006 sollen in beiden Produktgruppen jeweils zehn Mio. Stück abgesetzt werden. (ds)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen