iTunes: Abkehr vom 99-Cent-pro-Song-Modell?

NetzwerkeWorkspaceZubehör

EMI-Chef Alain Levy geht nach Gesprächen mit Apple davon aus, dass das Unternehmen bald ein differenziertes Preismodell starten wird.

Apples Strategie, jeden Song für 99 Cent zu verkaufen, missfällt der Musikindustrie schon länger. Sie will vor allem bei zugkräftigen Stars an der Preisschraube drehen und im Gegenzug weniger populäre Songs billiger verkaufen. Wie amerikanische und britische Medien nun unter Berufung auf das Wall Street Journal melden, hat Alain Levy, Chef der EMI Music Group, erklärt, dass er nach Gesprächen mit Apples Steve Stobs sicher sei, das Unternehmen werde das iTunes-Preismodell ändern – die Frage sei lediglich noch, ab wann. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen