Kieselstein und Candybar: Motorola bringt drei neue Designhandys

MobileSmartphone

Motorola hat drei Design-Handys der oberen Preisklasse vorgestellt. Der Hersteller bringt Handys mit Kamera, Musik-Player und Smartphone-Funktionen.

Das PEBL kommt in der Grundform eines schwarzen Kieselsteins mit kleinem Außendisplay. Die Funktionen lassen sich nach dem Öffnen der Klappe über die nickelüberzogene aus einer Kupferplatte gearbeitete Metalltastatur erreichen. Das Quadband-Handy integriert eine VGA-Kamera mit Vierfach-Zoom, Bluetooth, SyncML und USB. Es bietet fünf MByte interne Speicherkapazität. Die üblichen Mail-Funktionen wie POP3/IMAP und SMTP sind ebenfalls enthalten. Das Gerät kostet 369 Euro

Das SLVR ist dagegen ein “Candybar”, also ein Handy ohne Klappe. Das Mobiltelefon mit den Maßen 113,5 x 49 x 11,5 Millimeter bietet ebenfalls die Metalloberfläche und das Tastaturdesign des Edelmodells RAZR V3.

Die silberfarbene Tastatur ist blau beleuchtet und soll sich stufenlos dem Umgebungslicht anpassen. Das schwarze Gehäuse bietet eine kühle, laut Motorola besonders griffige Metalloberfläche. Das 176 x 220 Pixel große Display stellt 262.144 Farben dar.

Das Handy ist mit Quad-Band, GPRS, MP3-Player, VGA-Kamera mit 4-fach-Zoom und Bluetooth ausgestattet. Eine erweiterbare Transflash-Speicherkarte bietet Platz für Schnappschüsse.

Das neue Design-Handy ist ab Dezember für 279 Euro ohne Vertrag erhältlich.

Das ebenfalls neue RAZR V3i (wir berichteten über die US-Produkteinführung) ist 98 x 53 x 13,9 Millimeter groß, bietet eine Kamera mit 1,3 Megapixeln und 12 MByte internem Speicher. Eine 64 MByte große Speicherkarte ist enthalten. Die Messaging-Funktionen sind EMS 5.0, IM-Client und E-Mail mit POP3, SMTP und IMAP4. Mit anderen Geräten kommuniziert das Handy über USB oder Bluetooth. Das 176 x 220 Pixel große Display bietet 262.144 Farben. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen