999-Euro-PC bei Aldi

KomponentenPCWorkspace

Am Mittwoch ist es wieder soweit, bei Aldi ist deutschlandweit ein PC zu haben.

Der ab dem 16. November für 999 Euro verkaufte Aldi-Rechner stammt wie üblich von Medion. In seinem Inneren arbeiten eine 64-Bit-Doppelkern-CPU (Pentium D 830 mit 3,0 GHz, 2 x 1 MByte L2-Cache und 800 MHz FSB) und 1024 MByte DDR2-SDRAM. Die Festplatte des Gerätes fasst 250 GByte, zudem sind ein DVD-Brenner mit Double-Layer-Unterstützung und LightScribe-Technologie sowie ein reines DVD-ROM-Laufwerk verbaut. Für die Grafik zeichnet eine Nvidia GeForce 6700 XL mit 128 MByte verantwortlich.

Der PC besitzt ein Multifunktionsdisplay, das beispielsweise Informationen zu den abgespielten Musikstücken, den aktuellen TV-Sender oder den Eingang von Mails anzeigen kann. Zudem gibt es eine Art Dock für externe Festplatte im Gehäuse, von Aldi Data-Bay genannt.

Der TV-Tuner empfängt sowohl Analog- als auch Kabel-TV und unterstützt neben DVB-T auch DVB-S. Zur weiteren Ausstattung des Aldi-Rechners gehören Speicherkartenleser und WLAN mit 54 MBit.

Dem Gerät liegen eine Fernbedienung, Funktastatur und optische Funkmaus sowie ein Headset bei. Das Software-Paket umfasst unter anderem Windows XP Home Edition, WorkSuite 2006, Nero-Brennprogramme und die VoIP-Software Skype. (dd)

PC bei Aldi Nord
PC bei Aldi Süd

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen