Intel: 25 Milliarden für Aktienrückkauf

IT-ManagementIT-Projekte

Intel kauft im großen Stil Aktien zurück und erhöht kräftig die Dividende für Anleger, um so den gesunkenen Aktienkurs wieder hochzujagen.

Chipprimus Intel schwimmt in Geld, das nun den Aktionären zugute kommen soll. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. So werde die Dividende um 25 Prozent höher ausfallen und zudem für etwa 21 Milliarden Euro (25 Milliarden Dollar) der Markt um Papiere des eigenen Unternehmens erleichtert.

Das dürfte dem Aktienkurs kräftigen Rückenwind bescheren, vermutet
Analyst Eric Ross von ThinkEquity Partners. Das kommt sicher zur
rechten Zeit, fielen doch die Intel-Papiere in den letzten drei
Monaten um 8 Prozent. (rm/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen