Nicht alle Microsoft-Updates kamen bei den Usern an

SicherheitSicherheitsmanagement

Wer Microsofts Software Update Services nutzte, konnte den Monats-Patch für November wegen eines Bugs im System nicht aufspielen.

Wie US-Medien berichten, konnten die Nutzer der “Software Update Services” (SUS) bisher nicht auf Microsofts neuesten Patch zugreifen. Dies erklärte Microsoft-Manager Bobbie Harder gestern in einem Forum zum Service .

Der Patch, der drei kritische Sicherheitslücken in Windows-Grafikroutinen schließt, konnte anfangs nicht mit dem Unternehmens-Service SUS ausgeliefert werden. Auch am Tag nach der offiziellen Patch-Veröffentlichung war der Patch noch nicht für Unternehmenskunden verfügbar, die den SUS-Service nutzen. “Wir sind über eine Sache gestolpert, die SUS 1.0 betrifft, und wir versuchen herauszufinden, warum das System den Patch nicht liefert”, sagte ein Microsoft-Posting im Security-Response-Center-Blog von Microsoft.

Das ist kein Grund zur Sorge für Privatnutzer: Der normale Windows-Update-Dienst läuft einwandfrei. Nur der Unternehmensdienst, der dafür gebaut ist, innerhalb einer Firewall zu funktionieren, ist fehlerhaftd. Doch er soll ohnehin im Dezember 2006 eingestellt werden. Bis dahin will Microsoft entsprechende Funktionen in den Standard-Windows-Update-Dienst integriert haben. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen