Grafikkarten bringen schwarze Zahlen

WorkspaceZubehör

Selbst reine Grafikkartenhersteller machen im Herbst Gewinne. 3D-Boom hält ungebrochen an.

Die ostasiatischen Hersteller von 3D-Grafikkarten wie Leadtek, Prolink, Tul oder Yuan schreiben nach einem verlustbehaftenen Sommer wieder schwarze Zahlen. Allerdings profitieren Hersteller unterschiedlicher Halbleiterprodukte wie Asustek, Gigabyte oder MSI noch mehr vom ungebrochenen Computerspiele-Boom. Als Problem für die Industrie wird ein Lieferengpass bei ATI GPUs genannt. Das berichtet aktuell der Branchennewsdienst Digitimes aus Taipei. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen