Strato vermietet Server mit Athlon 64 und Opteron-Prozessoren

CloudNetzwerkeServer

Ab sofort bietet Strato Opteron- und Athlon-64-Server zur Miete ab 49 Euro im Monat an. Neue Server-Angebote mit Intel-Prozessoren wird es nicht mehr geben. Um den Wechsel anzuheizen, entfällt bei Bestellungen bis 30. November die Grundgebühr für drei Monate.

Weil die AMD-Prozessoren eine höhere Performance bei weniger Stromverbrauch und geringerer Hitzeentwicklung böten, stelle der Massen-Internet-Provider sein Rechenzentrum auf die CPUs des Intel-Kontrahenten um, erklärte Strato-Sprecher Carsten Zorger gegenüber Online-Redaktionen.

Die dedizierten Server sind als Root-Server für Administratoren und Linux-Profis zu haben, als gemanagte Server für Webdesigner und Unternehmen oder als Windows-Server für Kunden, die ihre Internet-Anwendungen auf .Net aufbauen.

Der Provider startet sein Angebot mit 49 Euro für einen Athlon 64 3200+-Server mit 512 MByte RAM und zwei 80-GByte-Festplatten bei 1 GByte Traffic im Monat (jedes weitere kostet 0,28 Euro). Wer einen Opteron 146 mit 1 GByte RAM, zwei 160-GByte-Festplatten. und unlimitierten Traffic benötigt, zahlt 69 Euro im Monat. Auch Hochleistungssysteme mit Hardware-RAID-Systemen und weitern Schnickschnack sind im Angebot.

Wer bis zum 30. November 2005 bucht, spart sich drei Monate lang die Grundgebühr – beim kostenspieligsten Angebot sind dies immerhin 327 Euro. Auch die Einrichtungsgebühr für den Server (49 Euro) entfällt. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwölf Monate.

Derzeit stehen die Miet-Server des Anbieters in dessen Berliner Rechenzentrum, 2006 sollen auch die Shared-Hosting-Pakete, die in Karlsruhe gehostet werden, auf Opteron-Server umgestellt werden. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen