Sony-Kamera mit doppeltem Verwacklungsschutz

WorkspaceZubehör

Sowohl bei langen Belichtungszeiten als auch bei sich schnell bewegenden Motiven soll die Kamera scharfe Bilder liefern.

Sony hat mit der Cyber-shot T9 eine 6-Megapixel-Kamera mit optischem Dreifach-Zoom vorgestellt, die mit Hilfe zweier verschiedener Technologien Verwacklungsunschärfen verhindern soll. So sorgen ein optischer Bildstabilisator und ein elektronischer ISO-Verwacklungsschutz dafür, dass die Aufnahmen sowohl bei lange geöffneter Blende als auch bei sich bewegenden Objekten scharf und rauschfrei sind.

Die T9 ist mit einer Tiefe von 20,6 Millimetern angenehm schlank, vor allem da der Zoom im Gehäuse untergebracht ist. Das Display auf der Geräterückseite löst 230 400 Pixel auf und bietet zwei Helligkeitsstufen.

Die Aufnahmen lassen sich in der Kamera zu Dia-Shows arrangieren und mit Musik hinterlegen. Für die Musik stehen sechs MByte Speicher bereit, für die Digitalbilder 58 MByte und ein Slot für Memory Stick Duo und Pro Duo.

Sony bringt die Cyber-shot T9 im Januar 2006 in den Farben Schwarz und Silber auf den Markt. Sie soll 449 Euro kosten. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen