MessageLabs kauft Anbieter von Enterprise-Instant Messaging

SicherheitSicherheitsmanagement

Der IM-Anbieter OmniPod wird übernommen. Der Mailsicherheitsdienst MessageLabs will mithilfe des Zukaufs in den Security-Markt für Unternehmens-Messaging einsteigen.

MessageLabs, Anbieter von E-Mail-Security, kündigte heute die Übernahme es Unternehmens OmniPod an. Mit Security-Services für Instant Messaging im Untenehmen fügt der Anbieter ein weiteres Puzzlestück zu seiner Sicherheits-Strategie hinzu. OmniPod bietet mit seiner eigenen Messaging-Plattform die verschlüsselter Datenübertragung, MessageLabs überwacht den Datenverkehr.

Das Produkt von Omnipod bedient bislang rund 250 Unternehmen vor allem in den USA. Schnittstellen zu Konsumenten-Messaging-Diensten wie AIM oder MSN Messenger sind vorhanden – dann aber ohne Verschlüsselung – wo MessageLabs mit seiner Live-Überwachung aber wieder einsetzen und die Sicherheit weiter verbessern könnte.

Microsoft und IBM bieten vergleichbare Dienste zu Omnipod an, bislang jedoch mit wenig Medienecho. Bei MS heißt das Produkt Exchange/Live Communications Server, bei IBM Lotus Domino/Sametime. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen