Linux Standard Base ist ISO-Standard

BetriebssystemOpen SourceSoftwareWorkspace

Die Version 2.0.1 der Spezifikation, die für Kompatibilität bei verschiedenen Linux-Distributionen sorgen soll, ist in den Rang eines ISO-Standards gehoben worden.

Die International Organization for Standardization (ISO) hat die Linux Standard Base 2.0.1 (LSB) zum internationalen Standard mit der Nummer 23360 erklärt. Die von der Free Standards Group (FSG) geschaffene Spezifikation definiert etwa Dateisystem sowie Bibliotheken und APIs, um sicherzustellen, dass Programme unter verschiedenen Linux-Distributionen laufen.

“Diese offizielle Anerkennung ist ein deutliches Zeichen für die Linux-Community, dass die Zukunft der Linux-Standardisierung bei der Free Software Group und der LSB liegt.”, freut Jim Zemlin, Executive Director der FSG. Die LSB würde zu einer größeren Verbreitung von Linux führen und die Verfügbarkeit von Linux-Anwendungen verbessern. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen