Google: Ungewöhnlicher Familienzuwachs

Netzwerke

Das freundliche Gesicht von Google: Dieses ausnehmend niedliche Baby heißt tatsächlich wie die Suchmaschine, da die schwedische Eltern wahre Google-Fans sind.

Ob diese unorthodoxe Namensgebung eventuell Copyright-Probleme geben wird, ist noch unklar. In der Geburtsurkunde vom 12. September steht definitiv “Google Kai“. Der Vater Walid ist nicht einfach nur ein suchender Online-Surfer, sondern hat über das Thema Suchmaschinen-Marketing seine Doktorarbeit geschrieben.

Just in jener Phase offenbarte ihm seine Frau Carol, dass sie schwanger sei. Seinen Namenswunsch teilte er Google per E-Mail mit, doch jeder hielt es für einen Scherz. Selbst sein Bruder verulkte ihn und machte Namensvorschläge wie Yahoo, Fuji oder Nikon. Andere Familienmitglieder sind da verständiger und rufen ihn nun “Abou Google” (Googles Vater) und seine Frau Emm Google (Googles Mutter). (rm/ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen