Apples Produktoffensive geht mit zwei und vier CPUs weiter (Update)

KomponentenPCWorkspace

Im Tagestakt verkündet Apple momentan seine Neuheiten. Nach iPod, Software und PowerBook gibt es nun auch neue Power Mac G5 Modelle.

Beim Hersteller mit dem angebissenen Apfel geht es Schlag auf Schlag mit den Produkt-Ankündigungen. Nach den Powerbooks kommen heute die neuen PowerMacs.

Die Desktop-Serie gipfelt nun in einem Topmodell mit vier Herzen: Der G5 Quad verfügt über zwei Dual-Core-Prozessoren mit insgesamt vier Recheneinheiten und einer Taktfrequenz von jeweils 2,5 GHz. Einen Power Mac mit vereinsamtem Prozessor wird es gar nicht mehr geben, denn jedes Modell besitzt nun ein Dual-Core-Zwillingstriebwerk.

Ergänzend wurden PCI-Express-Architektur und die Grafikleistung angeliefert durch die nVidia Quadro FX 4500 (www.nvidia.de) deutlich gestärkt, damit die Performance einer Workstation würdig wird. Die Quad-Version sei das leistungsfähigste System, das Apple (www.apple.de) je gebaut habe. Die Preise beginnen bei 1.999 Euro und klettern je nach Prozessor- und Grafik-Leistung auf bis zu 3.299 Euro. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen