Apple spendiert seinen PowerBooks neue Displays

MobileNotebook

Bessere Displays und eine längere Batterielaufzeit sollen den Apple-Notebooks neuen Auftrieb geben.

Gleich nach der Vorstellung gestern abend postete das Weblog “Pocket-lint” die Meldung: Der Hersteller Apple verbessert seine edle PowerBook-Serie durch höher auflösende Displays (bis 1680 x 1050 Pixel) und längere Batterielaufzeit (plus 1 Stunde). Beim 15-Zoll Modell erreicht die maximale Auflösung 1440 x 960 Pixel. Außerdem strahlen die neuen Displays bis zu 46 Prozent heller.

Jedoch bleibt es bei den nicht mehr so taufrischen G4-Prozessoren. Dafür erhält ab sofort jedes Modell der PowerBook-Familie ein 8-fach SuperDrive-Laufwerk (DVD-Brenner). Geschickter Schachzug: Trotz der besseren Ausstattung senkte Apple die Preise für alle PowerBook-Modelle.

Der Einstieg beginnt nun bei 1569 Euro. Das 17-Zoll-Topmodell erreicht die stolze Marke von 2500 Euro. Wie immer bietet Apple seine Reisebegleiter auch direkt im eigenen Online-Shop an.
(rm/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen