Computer können dem schulischen Erfolg schaden

IT-ManagementIT-ProjekteKomponentenNetzwerk-ManagementNetzwerkeWorkspaceZubehör

Umfangreiche Analysen der internationalen PISA-Daten durch ifo-Forscher zeigen, dass die Verfügbarkeit von Computern zu Hause und die intensive Nutzung von Computern in der Schule nicht mit besseren, sondern zumeist sogar mit schlechteren Schülerleistungen in den PISA-Basiskompetenzen einhergehen.

Kategorie: Hardware für Unternehmen
Studientitel: Computer können das Lernen behindern

Die Studie zeigt: Die Leistungen von Schülern mit einem Computer zu Hause sind schlechter als die von Schülern ohne Computer. Die Computerausstattung der Schule hat keinen Einfluss auf die PISA-Leistungen der Schüler

Anbieter: ifo-Institut München, www.cesifo-group.de
Studien in Sprache: Deutsch
Regionen: Teilnehmerstaaten der PISA-Studie
Kostenpflichtig: Nein

Link zu den Studien:
http://www.cesifo-group.de/

Autor: natalie
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen