Systems macht blinde Unternehmer sehend

Netzwerk-ManagementNetzwerkeSoftware

Mit geführten themenorientierten Rundgängen will die Messegesellschaft den Unternehmern, die keine Zeit für lange Suchen nach den richtigen Messe-Highlights haben, das Business-Angebot zugänglicher machen.

Die Münchener Messe, die vom 24. bis 28.10. München in München stattfindet, hat sich dem Mittelstand verschrieben. Neben einem Mittelstandsforum (Halle A3) und einer “Unternehmerbörse” (Online-Dating für Businesskontakte auf der Messe) will die Messegesellschaft nun auch dem ratlosesten Mittelständler den Weg aufzeigen: mit geführten Rundgängen.

Motto der “Guided Tours”: Mehr Transparenz in kurzer Zeit schaffen. Wer sich zu bestimmten Themen informieren will, kann an einer passenden Tour teilnehmen. Angeboten werden Themen wie IT-Sicherheit, Internet-Telefonie, betriebswirtschaftliche Standard-Software oder Kundenbindung. Die Rundgänge sind branchenspezifisch ausgerichtet und führen zu ausgewählten Ausstellern – diese müssen sich zu ihren Vorführungen also nicht mehr die vorbeihuschenden Messebesucher “krallen”. Und der Besucher informiert sich schnell und kompakt und langes Herumlaufen.

In einer Abschlussdiskussion ohne Beteiligung der Hersteller können die Teilnehmer ihre persönlichen Fragen einbringen und klären.

Ganz so kompakt wie die Touren, die von verschiedenen Anbietern durchgeführt werden, ist die Informationsbeschaffung dazu nicht: Detaillierte Informationen und einen Kontakt zur Anmeldung erhalten Interessierte im Internet unter verschiedenen Adressen, etwa www.ebigo.de/systems2005, www.it-matchmaker.com/erparea (ERP/CRM-Area), www.musterfirma-itberatung.de/themenparcour.html (?Die Musterfirma?) und www.systems-world.de/id/38719 (Wissenszentrum Networking). (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen