Apple: Kein Joint-Venture mit Samsung bei Flash-Speichern

Data & StorageStorage

Der Apple-Plan sah ein Investment von 3,8 Milliarden Dollar vor, wird nun jedoch zu den Akten gelegt.

Rund 40 Prozent des von Samsung produzierten Flash-Speichers wollte Apple in der zweiten Jahreshälfte 2005 in seinen iPods verbauen, folgerichtig dachte man über eine Kooperation nach und wollte 3,8 Milliarden Dollar investieren. Daraus wird nun aber nichts, denn wegen einer zunehmenden Anti-Samsung-Stimmung in der Branche, unter anderen wegen möglichen Wettbewerbsverstößen, nimmt man von dem Vorhaben nun Abstand. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen