Japanischer Internet-Shop will mit Fernsehsender fusionieren

E-CommerceMarketingNetzwerke

Der Online-Shop Rakuten strebt ein Zusammengehen mit dem großen Fernsehsender Tokyo Broadcasting System an. Ziel ist ein neuartiges Einkaufsangebot, das sowohl über herkömmliche TV-Kanäle als auch über das Internet verbreitet wird.

Die Betreiber der Website Rakuten, die Online-Shopping, Auktionen, Reisebuchungen und Finanzdienstleistungen anbietet, wollen laut AFP eine Fusion mit dem Sender Tokyo Broadcasting System erreichen, um sich in der internationalen Konkurrenz als führendes Crossmedia-Produkt zu positionieren.

Das gemeinsame Unternehmen soll zum einem Ferienreisen-Anbieter werden, der seine Kunden über alle Kanäle erreicht. Bei der Initiative von Rakuten handelt es sich um den nächsten Versuch einer Internet-Firma, Einfluss auf ein klassisches Medienunternehmen zu bekommen, nachdem der Versuch der Übernahme von Fuji Television durch Livedoor gescheitert ist.

Die derzeitige Gesetzeslage in Japan schützt Fernsehsender vor Übernahmen; der Druck seitens der Internet-Unternehmen nimmt jedoch beständig zu. (dj/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen