Xara wird Open Source

Open SourceSoftwareWorkspaceZubehör

Das Vektorgrafikprogramm kommt in einer neuen Version. Dazu gibt es die Ankündigung den Quellcode unter der GPL zu veröffentlichen.

Mit Xara Xtreme präsentiert Xara die neuste Version seines Vektorgrafikprogramms. Das 79 Euro teure Tool soll sowohl bei der Bearbeitung von Fotos, dem Erstellen von Bildern fürs Web und bei Illustrationen zum Einsatz kommen.

Zudem plant das Unternehmen die bisher nur unter Windows verfügbare Software auf Linux und Mac OS zu portieren und den Quellcode als Open Source unter der GPL zu veröffentlichen. “Wir gehen dahin, wo Adobe und Microsoft nicht hin können”, fasst Xara-CEO Charles Moir zusammen: “Die Open-Source-Welt ist die größte Bedrohung für etablierte Giganten wie Microsoft.” (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen