Studie: Deutschland fehlen 22 000 Netzwerkspezialisten

JobsKarriereNetzwerke

In den kommenden drei Jahren werden europäische Unternehmen mehr Netzwerkspezialisten benötigen, als auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen werden.

In Deutschland werden bis zum Jahr 2008 rund 22 000 Experten mit fortgeschrittenen Netzwerkkenntnissen fehlen. Die Lücke zwischen Angebot und Nachfrage betrage dabei 17 Prozent. Fortgeschrittene Netzwerkkenntnisse umfassen Knowhow in drahtloser Technologie, Sicherheit und IP-Telefonie. Das geht aus einer Studie des Marktforschungsinstituts IDC im Auftrag von Cisco hervor..

Europaweit werde es bis 2008 sogar einen Mangel von über einer halben Million Arbeitskräften mit fortgeschrittenen Netzwerkkenntnissen geben. Dies entspreche, so die Studie, einer Lücke von über 15 Prozent. Mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen sehen zudem einen steigenden Bedarf an IT-Personal mit ausgeprägter Wirtschaftskompetenz und bereichsübergreifenden Fähigkeiten. Denn Wirtschaftskompetenz werde bei Investmententscheidungen im Bereich der Netzwerktechnologien immer bedeutender, so die vorherrschende Ansicht.

Gründe für den prognostizierten Mangel an Netzwerk-Experten sind unter anderem die verstärkte Nutzung fortgeschrittener Technologien in Europa, das schnelle Wachstum von E-Business und ungenügende Trainings-Programme. Ein Drittel der Studienteilnehmer hatten in den letzten 12 Monaten Fachkräfte eingestellt, wobei die Hälfte angab, Schwierigkeiten bei der Suche nach den richtigen Arbeitskräften mit den gewünschten Fähigkeiten zu haben. (dd)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen